Plastik Salatschleuder Testübersicht

Die besten Plastik Salatschleudern

Was ist die beste Plastik Salatschleuder? Hier findet ihr eine Übersicht über mehrere Schleudern aus Plastik. Wir haben Sie über längere Zeit und intensiv unter die Lupe genommen. Am besten lest selbst, wer uns in unserem Test überzeugt hat.

Testübersicht Plastik Salatschleudern

Testsieger SignatureSilit SalatschleuderEmsa Turboline Falt-SalatschleuderXavax SalatschleuderEmsa Basic Salatschleuder
 ProduktLeifheit SignatureSilit SalatschleuderEmsa Turboline Falt-SalatschleuderXavax SalatschleuderEmsa Basic
MarkeLeifheitSilitEmsaXavaxEmsa
Ausmaße26 * 26 * 18,5 cm25 * 25 * 18,5 cm 30,5 * 19 * 31,5 cm 24 * 13,5 cm25 * 25 * 13 cm
Gewicht

500 Gramm

500 Gramm

 500 Gramm 400 Gramm

400 Gramm

AntriebSeilzugKurbelSeilzug KurbelKurbel
MaterialKunststoffKunststoffKunststoff KunststoffKunststoff
Spülmaschinenfestjajajajanein
Verarbeitung5 Sterne4 Sterne4 Sterne3 Sterne3 Sterne
 Bewertung5 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne3 Sterne
Testbericht lesenTestbericht lesenTestbericht lesenTestbericht lesenTestbericht lesen
Button-Bei Amazon ansehenButton-Bei Amazon ansehenButton-Bei Amazon ansehenButton-Bei Amazon ansehenButton-Bei Amazon ansehen

Vorteile einer Plastik Salatschleuder

Es gibt sowohl Salatschleudern aus dem Material Plastik und aus Edelstahl bzw. Metall. Metall hat zum Beispiel den Vorteil, dass es sehr robust ist und meist Spülmaschinenfest. Dennoch ist Kunststoff an sich ein besseres Material, weil die Salatschleudern daraus, meist durch den Kurbelmechanismus ein besseres Ergebnis erzielen. Eine Plastik-Salatschleuder hat meistens zu dem den Vorteil, dass sie mit Gummi unten versehen ist. Das heißt, beim Schleudern kann das „Gerät“ nicht wegrutschen. Ein weiterer Vorteil von einer Salatschleuder aus Plastik ist, dass einige Modelle faltbar sind. Salatschleudern aus Metall haben zwar den Vorteil, dass sie sehr robust sind, diese Robustheit wird allerdings bei einem Stauraumproblem zu einem Nachteil. Dadurch dass einige der Modelle aus Plastik faltbar sind, gibt es ein Problem weniger. Natürlich sind auch die aus Edelstahl um einiges teurer und vielleicht sogar hochwertiger. Doch man will ja „nur“ seinen Salat trocknen und dafür nicht gleich Unmengen an Geld aus dem Fenster werfen. Eine Plastik-Salatschleuder erfüllt ihren Zweck somit voll und ganz. Dies ist unabhängig davon, ob es im Haushalt viel Salat oder wenig Salat gibt.

Was gibt es bei Salatschleudern zu beachten?

Zu beachten ist außerdem, dass man zunächst vor dem Kauf einer Salatschleuder aus dem Kunststoffmaterial die Antriebsart testet. Es gibt Kurbelbetrieb und einen Seilzug. Bei Edelstahl Salatschleudern gibt es häufig die Seilzug Methode, die meistens nicht so ganz funktioniert. Der Kurbelantrieb ist zwar etwas „anstregender“ doch zeigt ein gutes Ergebnis.
Wichtig ist allerdings bei jeder Art von Salatschleuder, dass sie fest steht. Ist der Boden also beschichtet mit Gummi, sollte beim Schleudern auch nichts schief gehen. Ohne eine Gummierung würde die Schüssel nur hin und her rutschen, was den Aufwand des Schleuderns nur verlängern würde.
Und wer will schon einen nassen, wässrigen Salat der kaum nach Dressing schmeckt, wenn man mit dieser Innovation einen sehr leckeren Salat haben kann, der zudem auch noch hygienischer und länger haltbar ist.

Salatschleuder-Segen

Saltaschleudern sind sehr praktisch um den frisch gewaschenen Salat zu trocken. Viele wissen gar nicht, wieso diese nützliche Salatschleuder überhaupt zum Einsatz kommt. Salat wird zunächst gewaschen damit sämtlicher Sand und andere Bakterien von ihm gewaschen werden. Damit der Salat aber auch länger hält, darf er nicht nass bleiben, sonst verliert er seine knackige und frische Konsistenz. Mit dem Schleudern mit Hilfe der Salatschleuder wird also überschüßiges Nass abgeschleudert und der Salat ist frisch gewaschen und länger haltbar. Eine Salatschleuder sollte deshalb in jedem Haushalt zu finden sein. Zudem ist nasser Eisbergsalat nicht besonders angenehm in einem normalen Salat. Da sollte der Geschmack von Dressing und anderem Gemüse überwiegen und nicht, dass der Salat wässrig ist.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close